Kakteen und andere Sukkulenten
Startseite / Pflanzen von A-Z / Kiwi
Kiwi

Kiwi


halbierte Kiwi Kiwis

Anbaugebiete:

Ursprünglich kommt die Kiwi (actinidia chinensis) aus dem Tal des Jangtsekiang in China. Heute wird die Kiwi auch bis zu uns in der gemäßigten Zone angebaut. Ein Hauptproduzent ist Neuseeland.

Wuchs:

Die Kiwi ist eine Kletterpflanze, die eine Höhe von bis zu 10m erreichen kann. Sie hat wechselständige, herzförmige Blätter. Die frischen Triebe der Pflanze sind rot behaart. Ihre Besonderheit ist die Zweihäusigkeit. Jede Kiwipflanze hat entweder nur männliche bzw. weibliche Blüten. Deshalb ist es notwendig, mehrere Pflanzen zu kultivieren, um Früchte zu erhalten. Ob die Kletterpflanze weibliche, oder männliche Blüten besitzt, kann man nur herausfinden, wenn man die Blüte betrachtet.

Kiwis Kiwis

Standort:

Die Kiwipflanze bevorzugt einen windgeschützten, warmen und sonnenreichen Platz. In Gegenden, wo Weinreben wachsen, ist die Kultur einfacher. Am besten pflanzt man sie direkt in den Garten, sie ist nämlich winterhart.

Anzucht:

Die Kiwi lässt sich durch ihre vielen kleinen Samen vermehren. Man kann sie mit einem Teelöffel vom Fruchtfleisch trennen. Anschließend trocknet man sie auf Vliespapier. Ist das Papier abgetrocknet, krazt man die Samen mit dem Finger ab. Danach streut man sie auf torfreiches Pflanzsubstrat und bedeckt sie nur leicht. Grund dafür ist das benötigte Licht, um keimen zu können. Damit das Substrat nicht austrocknet, stellt man es in ein Minigewächshaus, oder spannt eine Frischhaltefolie darüber. Nach spätestens zwei Wochen sprießen die kleinen Pflänzchen und wachsen zu einer Kiwipflanze heran.

Kiwisamen

Substrat:

Hier stellt die Kiwi keine großen Ansprüche. Gut belüftete, humusreiche Gartenerde bekommt ihrer Vegetation.

Düngen:

Während der Wachstumszeit kann jede Woche gedüngt werden.

Gießen:

Regenwasser ist das ideale Gießwasser. Hat man dies jedoch nicht zur Verfügung, sollte man kalkarmes Wasser verwenden.

Fruchtbildung:

Im Frühling blüht der Kiwistrauch. Ist den späten Wochen des Herbsts haben sich die bräunlichen Kiwifrüchte ausgebildet. Diese sind behaart, bis zu 8cm lang und sehen einem normalen Hühnerei ähnlich. Sie haben grünes Fruchtfleisch in dem viele kleine schwarze Samen enthalten sind, die man mitisst.

Kiwis

Kiwis

Kiwis

Kiwis